Noch ein Programmhinweis: Ulrike Herrmann

Written By: Oliver Driesen - Nov• 11•12

flattr this!

Wenn etwas im 2. Hinterhof stattfindet, bedeutet das zumeist gerade nicht eine minder interessante Veranstaltung. Sondern, wie Kenner wissen: einen kleinen, aber eingeweihten Kreis.

Einem solchen inner circle können Sie am kommenden Mittwoch, dem 14. November angehören. Um 19.30 Uhr kommt dann nämlich die Wirtschaftskorrespondentin der taz, Ulrike Herrmann, in den Kulturladen Hamburg-Hamm, Carl-Petersen-Straße 76 (2. Hinterhof, da haben Sie’s). Herrmann hat ein wichtiges Buch geschrieben, das kürzlich auch als Paperback erschienen ist und uns Wirtschaftswunderenkelkindern Illusionen nimmt: “Hurra, wir dürfen zahlen” räumt auf mit dem Selbstbetrug der Mittelschicht, die sich irgendwie immer noch privilegiert und nahe an der “Elite” wähnt. Die Wahrheit ist laut Herrmann viel schmuckloser: Die Mitte wird langsam ausgeweidet, weil sie sowohl das wachsende Heer der Armen alimentieren muss als auch die Steuerflucht jener immer zahlreicheren Wohlhabenden und Superreichen, die gerade der Mittelschicht aus gutem Grund den Sand der Illusion ins Auge träufeln. Wie der (Selbst-)betrug funktioniert und wie der Spuk zu verscheuchen wäre, das dürfte eine interessante Buchvorstellung und Diskussion ergeben.

Angezettelt hat das ganze mal wieder die Bürgerinitiative “Hamm’se Zivilcourage”. Nie weit entfernt sind dabei die tollen Buchhändlerinnen Elke Ehlert und Bea Holzmann von “Seitenweise”, der Hammer Buchhandlung. Und ich moderiere. Also: Willkommen im 2. Hinterhof!

Ulrike Herrmann

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: