Economia Siciliana

Bei uns ist alles ist Wirtschaft, immer und überall ist Geld im Spiel. Meist verdrängen wir diese erschütternde Erkenntnis, weil das Leben sonst allzu trübe wäre – wer will schon jeden Kuss und jede andere Art von Dummheit mit dem Gebührenzähler vor dem geistigen Auge abrechnen. Noch besser ist es, Urlaub zu machen und in […]

Read the rest of this entry »

Vom Endgültigen in der Wirtschaft

Wenige Dinge sind sicher, und die Börse gehört ganz bestimmt nicht zu ihnen. Schon der alte Isaac Newton streckte da die Waffen: „Ich kann die Bahn der Himmelskörper berechnen, nicht aber, wohin eine verrückte Menge die Kurse treibt.“ Deshalb war wohl auch die Prognose der “Welt am Sonntag” am 21.1. 2001 ein wenig verfrüht: „Der […]

Read the rest of this entry »

Was der Wirtschaftsteil auch 2009 wieder nicht erklärt hat

Gut, wir haben gelernt, warum Magna Opel übernimmt, dann aber doch nicht, dann eher die Mitarbeiter, dann die Bundesregierung, dann wieder Magna und schließlich niemand, sondern Opel bleibt (wahrscheinlich) bei GM – was im Nachhinein von vornherein die konsequente Lösung hätte sein gewesen können gemusst. Aber andere Fragen blieben offen. Eine Liste.

Read the rest of this entry »

Fußball und Wirtschaft: zum Lachen

Was hat Fußball mit Wirtschaft zu tun? Die Glosse “Mein Freund Christian” lässt zwei positiv verrückte BVB-Fans am Spielfeldrand und an der Würstchenbude darüber fachsimpeln (2006 – 2009, Evonik-Magazin “Folio”). Zeilensturm liebt Glossen. Denn sie sind das Hofnarren-Format des Journalismus: locker im Ton, philosophisch in der Aussage. Leseprobe:

Read the rest of this entry »