Archive for the 'Hochdruckzone: Produktion' Category

Demnächst: Böllinghaus – Profile eines Walzwerks

Es war einmal ein Schweinemetzger. Der Metzger hieß Hermann Böllinghaus und lebte im Jahr 1889 in Remscheid im Bergischen Land. Dem Metzger ging es gut, er hatte einen florierenden Schlachtbetrieb, ein hübsches Haus, eine junge Frau und nicht wenig Geld. Doch dann beschloss die Stadtverwaltung von Remscheid, aus hygienischen Gründen einen modernen städtischen Schlachthof in […]

Read the rest of this entry »

20 Hefte, zehn Jahre, ein Team

Das hier würde man bei einer Treibjagd die “Strecke” nennen: Diese Strecke allerdings entspricht schon fast einer Epoche. Ende September hat “concepts”, das Konzernmagazin von Deutschlands größtem Baukonzern HOCHTIEF,  sein 20. Heft herausgebracht. Im Herbst 2003 sind wir an den Start gegangen, Anfang 2004 zum ersten Mal erschienen. Bei halbjährlicher Erscheinungsweise ist es mir mithilfe […]

Read the rest of this entry »

Reden ist Gold

Kennen Sie das nagend beunruhigende Gefühl, in drei Tagen den Literaturnobelpreis verliehen zu bekommen und immer noch partout nicht zu wissen, was wohl die passenden Dankesworte vor den Mikrophonen der Weltpresse sein könnten? Oder wenn mal wieder eine Rede vor der UN-Vollversammlung ansteht, Sie aber die Furcht plagt, schon wieder dasselbe zu erzählen wie letztes […]

Read the rest of this entry »

Klimawandel ist Fakt. Wie passen wir uns an?

Das hat die Menschheit sauber gründlich hinbekommen: Der Klimawandel ist bis auf weiteres nicht mehr aus der Welt zu schaffen. Das Eis der Pole schmilzt in nie dagewesenem Tempo, der Meeresspiegel steigt, die Temperaturen auch – und zwar mindestens noch jahrzehntelang, selbst wenn wir heute mit der CO2-Vermeidung ernst machen würden. Einer der renommiertesten deutschen […]

Read the rest of this entry »

Einsicht, Weitsicht, Zuversicht

Wer Zeilensturm regelmäßig verfolgt, weiß, dass ich im Zweifel gegen Wortspiele bin. Sie sind einfach überreizt, ausgelutscht, wirken allzu leicht penetrant und gewollt. Außer natürlich, sie sind vom Meister selbst. So wie in der aktuellen Ausgabe der “Südseiten”, dem Blatt der Bayerischen Börse München, deren Titelgeschichte über nachhaltige Geldanlagen mit “Einsicht, Weitsicht, Zuversicht” überschrieben ist. […]

Read the rest of this entry »

Titanic: Trau keinem Eisberg über 100

Dies ist angeblich der Eisberg, den heute um 23.40 Uhr vor genau 100 Jahren die Titanic gerammt haben soll (Quelle: Wikipedia). Das Foto machte nach Angaben der Online-Enyklopädie am folgenden Morgen der Chefsteward des Dampfers Prinz Adalbert wenige Kilometer südlich der Unglücksstelle. Er hatte am Eisberg nahe der Wasserlinie rote Farbspuren entdeckt, die er für Lacksplitter […]

Read the rest of this entry »

Mein Leben als Geist

Es gibt diese Szene aus einem älteren Woody-Allen-Film, in dem Allen als Familienvater an dem Problem leidet, sich zunehmend in einen Schemen zu verwandeln: Er wird im wörtlichen Sinne immer unschärfer und transparenter, bis er nur noch vage vor sich hin flimmert. Seine Kinder finden das gar nicht schockierend, sondern lustig und aufregend, sie rufen […]

Read the rest of this entry »

“Verschanzt euch nicht hinter Paragrafen!”

(Foto: Christian Grund) Stuttgart 21 lässt grüßen: Die neue Ausgabe von concepts, dem Kundenmagazin des Essener Baudienstleisters HOCHTIEF, widmet sich unter anderem den “Wutbürgern”. Über dieses sehr deutsche Phänomen, das aus mangelnder Beteiligung der Bürger bei der Planung von Infrastrukturprojekten resultiert, sprach ich mit einem, der es besser macht. Dr. Renzo Simoni ist Bauherr des Gotthard-Basistunnels […]

Read the rest of this entry »

City-Marketing: Nieselregen von seiner sonnigsten Seite

Aus einer großen Provinzstadt kommend (Hamburg, Bild oben: Straßenlaterne in St. Georg), führt mich mein mittelmäßig aufregendes Leben häufiger in kleine Provinzstädte. Und was soll ich sagen: Die wollen auch leben. Dazu leisten sie sich immer häufiger ein so genanntes City-Marketing, weil man das in den großen Provinzstädten schließlich auch hat. In den kleinen wird […]

Read the rest of this entry »

Überstrapaziert, missverstanden, für Ignoranten tödlich: Web 2.0

Was hat das mittlerweile fast zu Tode zitierte “Web 2.0″ eigentlich mit Woodstock und den “Achtundsechzigern” zu tun? Warum trifft die soziale Vernetzung von Kunden und Mitarbeitern jetzt auch Großkonzerne, die darauf nie vorbereitet waren, mit voller Wucht? Wieso dürfen “selbst ernannte wohlmeinende Diktatoren auf Lebenszeit” ausgerechnet in der digitalen Avantgarde der Unternehmen den Ton angeben? […]

Read the rest of this entry »