Ein stiller Star, ein starker Plot

Wer hat eigentlich vor 130 Jahren das Kino erfunden? Nein, eben nicht die Brüder Lumière. Sondern jemand, dessen Leben dann auch gleich filmreif endete – leider in der Opferrolle eines realen Mystery-Thrillers.

In meiner Erfinder-Kolumne Alles auf Anfang des Magazins VALUA erinnere ich diesmal an einen großen Unbekannten der Kinematographie:

Da fällt mir was ein. Unter den bahnbrechenden, ja weltverändernden Kinematographen müsste eigentlich dieser Mann hier endlich einmal viel genauer beleuchtet werden:

William Harbeck, Dokumentarfilmer an Bord der Titanic. Wie es der Zufall will, werden wir über sein bewegtes Leben – und seinen wundersam scharfsichtigen Angestellten – wohl demnächst mehr lesen können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.